StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Tod lässt Liebe auferstehen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
NewbieForever
Schreibstift
Schreibstift
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Alter : 29
Ort : Worms-Ibersheim, R-P
Anmeldedatum : 02.02.08

BeitragThema: Der Tod lässt Liebe auferstehen   Sa Feb 02, 2008 8:19 pm

Der Tod lässt Liebe auferstehen

Lilith, lass dein Haar herab,
Herab ins finstre Geisterreich,
Herab ins dunkle Seelengrab,
Ins kalte Nass, den schwarzen Teich.

Lilith, hol mich hier heraus,
Es ist stets hier kalte Nacht,
Ist ein schmerzvoll, bitter Graus,
Eine blutig Kummerschlacht.

Lilith hilf, schenk Hoffnung mir,
Eh der Wahn mich übereilt,
Und wie finster Ungetier,
Mein Herz in blutig Zweie teilt.

Lilith sag, wo bist du nur,
Wo ist die Liebe, die du schenkst?
Kennst du nicht mehr jenen Schwur,
Auf das du ewig an mich denkst?

Lilith, du bist ewig meine,
Du hast mit mir stets gelacht,
Du gibst mir Trost, wenn ich mal weine,
Nun hast du dich umgebracht.

Lilith mein, so zeig dich mir,
Ich fleh dich an, sowahr ich bin,
Zieh mich herab, hinunter zu dir,
Denn ohne dich fehlt mir der Sinn.

Lilith sag, kannst du mich hören?
Warum sprichst du nicht zu mir?
Lass uns unendlich Liebe schwören,
Im Verzicht auf Lebensgier.

Lilith, warte nur auf mich,
Ich folge dir ins Jenseits nun.
Ich gebe meinem Herz den Stich,
Um dir die Liebe kundzutun.

Lilith, bald bin ich bei dir!
Ich schwinde aus der Welt des Lebens.
Hab kein Mitleid mehr mit mir,
Der Tod ist Ziel meines Bestrebens.

Lilith, mir wird schwarz vor Augen,
Bald bin ich im Eden-Zug.
Ich hoffe nur, er kann mir taugen,
Bringt mich zu dir nah genug!

Lilith, wo versteckst du dich?
Warum kann ich dich nicht finden?
Sag, warum verlässt du mich?
Wie kannst du nur mein Herz so schinden?

Lilith, was tust du mir an?
Nun weiß ich, was geschehen ist!
Du hattest Freude stets daran,
Wenn mir die Seel mein Herz zerfrisst!

Lilith, was hab ich getan,
Dass du ein falsches Spiel getrieben?
Hast mich getrieben in den Wahn,
Ich wollt dich doch auf ewig lieben!

Lilith, warum lachst du nun?
Lässt mich im Tod noch tiefer fallen,
Was ist Anlass, dies zu tun?
So lass doch nicht dies Lachen schallen!

Lilith, du bist Lichtes Scherge,
Engelsreich ist unser Heim,
Unser Glaube versetzt Berge,
Tötet jeden Hass im Keim!

Lilith, sag mir, was dich treibt!
Sag mir, wer dich mir genommen!
Bist du Satan einverleibt?
Ist Güt und Liebe nun zerronnen?

Lilith, warte, geh nicht fort!
Ich will verzeihen, bleib bei mir!
Bleib hier bei mir, gib mir dein Wort!
Doch bist du jetzt schon nicht mehr hier…

Lilith, kannst du dich nicht wehren?
Hat die Dunkelheit gesiegt?
Lässt du sie am Herzen zehren?
Hat sie dich zum Tod gewiegt?

Lilith mein, lass dir nun sagen,
Ich vergebe dir für alles,
Deine Schwingen, die mich tragen,
Nehmen mir die Angst des Falles.

Lilith, du verlässt mich nicht,
Denn ich trag dich in meinem Herzen!
Du zeigst mir den Weg zum Licht,
Nimmst mir nun auch meine Schmerzen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Der Tod lässt Liebe auferstehen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie riecht die Liebe?
» Liebes Eulchen Alles Liebe zum 5 mal Oma!!!!!!!!!!
» Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe
» [Recherche] Wie beschreibt man die folgenden Arten von Liebe genauer?
» Hu Hu,liebe Tanten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Geschichten, Gedichte und Philosophisches :: Podium :: Düsteres-
Gehe zu: