StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Eine Welt für das Geld

Nach unten 
AutorNachricht
NewbieForever
Schreibstift
Schreibstift
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Alter : 30
Ort : Worms-Ibersheim, R-P
Anmeldedatum : 02.02.08

BeitragThema: Eine Welt für das Geld   Sa März 29, 2008 6:41 am

Eine Welt für das Geld

Ein sanfter Strahl aus golden Licht,
Erweckt mich aus dem sanften Schlaf,
Ist es Gott, der zu mir spricht?
Wie jeder Mensch bin ich sein Schaf.

Nein, es ist der grelle Schein,
Der durchs kleine Fenster dringt,
Willst heller als die Sonne sein,
Die hoch am blauen Himmel singt.

Ich stehe auf und schau hinaus,
Und seh die Welt, so wie sie ist.
Die ganze Welt, ein gülden Grauß,
So strahlend grell, so wertvoll trist.

Ich seh den Fluss, dort rollen Wellen,
Doch sie sind nicht klar und rein.
Unschwer ist es festzustellen,
Geld wird unser Herrscher sein.

Der blaue Himmel färbt sich grau,
Dollarscheine, ganze Horden,
Stellen sich der Welt zur Schau,
Im Süden, Westen, Osten, Norden.

Nehmen uns das Sonnenlicht,
Nun wissen wir, was wir verloren,
Schaun dem Geld ins Angesicht,
Dem die Menschheit sich verschworen.

Flüsse sind ein Münzenmeer,
Bäume sind nun Diagramme,
Und ein finanzielles Heer,
Schiebt herbei die Schlachtenramme.

Wenn das Geld den Menschen führt,
Dann schauen wir uns fragend an,
Sind vom Glanz nicht mehr gerührt,
Ergötzen uns nicht mehr daran.

Geld ist Macht, so hallt es wieder,
Doch entmächtigt es den Herren,
Hält den kleinen Menschen nieder,
Wird die Herrschaft an sich zerren!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Eine Welt für das Geld
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Tribe - Eine Welt ohne Erwachsene
» Eine eigene Welt erschaffen
» Welche drei Dinge würdet ihr auf eine einsame Insel mitnehmen?
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Jorge Bucay - Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Geschichten, Gedichte und Philosophisches :: Podium :: Gesellschaftskritisches-
Gehe zu: