StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Blutfluch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
NewbieForever
Schreibstift
Schreibstift
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Alter : 29
Ort : Worms-Ibersheim, R-P
Anmeldedatum : 02.02.08

BeitragThema: Blutfluch   Sa Jun 21, 2008 3:12 am

Blutfluch

Kalter Glanz und böses Licht,
Ein Dolch aus Eis und schwazes Blut,
Mit einem Herz, das niemals sticht,
Spricht aus ihm der Fluch der Wut!

Das böse, kalte Tier der Nacht,
Das dürstend Wesen, das dich sucht,
Das immer weint und niemals lacht,
Es ist gekührt, doch auch verflucht!

Der Durst nach deinem Lebenssaft,
Er treibt ihn an und lässt ihn flehen,
Denn es fehlt ihm an der Kraft,
Dem Durst nach Blut zu widerstehen!

Er kann hassen, es kann leiden,
Doch er kann auch Liebe spüren.
Treibt ihn an, dahinzuscheiden,
Denn er kann zum Tod verführen.

Nur ein Kuss im Mondeslicht,
Den er seiner Liebe schenkt,
Entbindet ihn von seiner Pflicht,
Ein Tropfen Blut, das Haupt gesenkt.

Der Durst gestillt, die Liebe nicht,
Die Liebe stirbt, doch ruht sie nie,
Und so ist er auf Blut erpicht,
Nach dem sein Herz seit je her schrie!

Ein Vampir, zum Leid verdammt,
Mit Blutdurst und der Qual der Liebe,
Durch den Dolch, durchs Herz gerammt,
So endet diese Pein der Triebe.

Und nun ruht er, nicht für immer,
Denn der stille Ruf des Toten,
Ruft schon wieder aus dem Zimmer,
Schickt die „Neugier“, seinen Boten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Blutfluch
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Geschichten, Gedichte und Philosophisches :: Podium :: Düsteres-
Gehe zu: