StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Fluchtversuch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
NewbieForever
Schreibstift
Schreibstift
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Alter : 29
Ort : Worms-Ibersheim, R-P
Anmeldedatum : 02.02.08

BeitragThema: Fluchtversuch   Do Jul 31, 2008 10:58 pm

Fluchtversuch

Der Meister ruft zum Puppenspiel,
Die Puppe weint, doch tanzt sie mit,
Passiert doch stets des Unglücks viel,
Verfehlt sie einen Seitenschritt.

Die Puppe tanzt, der Meister lacht,
Er hält die Fäden in der Hand,
Die Puppe tanzt die ganze Nacht,
Hat keine Chance, steht an der Wand.

Die Puppe träumt vom freien Sein,
Doch hängt sie an den dünnen Seilen,
Lebt in Meister’s Welt aus Schein,
Und soll für immer dort verweilen.

Eines Tages bricht sie aus,
Trennt die Seile, die sie halten,
Läuft aus Meister’s Kartenhaus,
Stapft mühsam durch den Schnee, den kalten.

Einen an den Andern setzend,
Werden Schritte immer kleiner.
Wo der Meister sonst sie hetzend,
Nun ein „Nichts“, nun ist da keiner.

Weiße Pupp im weißen Kleid,
Allein in einer Welt aus Eis,
Der Meister einst ihr großes Leid,
So zahlt sie nun der Freiheit Preis.

Frei und nicht im Strom zu schwimmen,
Stets der Traum, das eine Ziel,
Ihren Weg allein bestimmen,
Weg von Meister’s Puppenspiel.

Ein letzter Schritt, der Atem schwindet,
Und sich fällt auf ihre Knie,
Spürt, dass etwas sie noch bindet,
Weil sie nach dem Meister schrie.

Das Puppenspiel muss weitergehen,
Weil sie stets im Strom gelebt,
Drum kann die Pupp allein nicht stehen,
Weil die Macht nach Sklaven strebt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Fluchtversuch
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Geschichten, Gedichte und Philosophisches :: Podium :: Gesellschaftskritisches-
Gehe zu: